Unsere Motivation

 

  • Die Tatsache, dass der Naturschutz die Menschen im Oberhausener Norden derart mobilisiert, zeugt von dessen herausragender Bedeutung für das Gemeinwohl.

  • In diesem Sinne hat sich die Interessengemeinschaft- Oberhausen Norden (ig-on) gefunden, die eine effektive Beteiligung bei der Planungen (im Vorfeld von Aufstellungsbeschlüssen) in unserer Stadt einfordert.

  • Grünflächen, die dem Klimaschutz und dem Gemeinwohl dienen, müssen geschützt werden!

  • Für den Oberhausener Norden benötigen wir eine weitsichtige und langfristige Stadtplanung, die die Grundstücksnutzung nicht allein der Spekulation und der Vermarktung überlässt.

  • Politik und Verwaltung der Stadt sollten nicht nur auf die Investorenwünsche und die maximale Bebaubarkeit einzelner Grundstücke reagieren.

  • Die Reduzierung versiegelter Flächen ist wichtig!

  • Das Zusammenspiel klimarelevanter Faktoren (Bodenerwärmung, Verdunstung, Versickerung, Feinstaub und Frischluft) muss verstanden und geschützt werden.

  • Eine weitere Bodenerwärmung ist dringend zu vermeiden, Grünbereiche sind Verdunstungsflächen und müssen geschützt werden.

  • Der Norden ist unsere grüne Lunge von Oberhausen!