Unsere Sorgen:

  • Wir beobachten mit Sorge, dass unsere Stadt im Norden zersiedelt und zerfasert wird.

  • Viele Grünflächen fallen dem Wohnungsneubau zum Opfer.

  • Die Wirkung von natürlichen Beziehungen (Flora und Fauna), von Mikroklimaten, Verdunstungs- flächen, bis hin zum Hochwasserschutz stellt in der Stadt eine unterstützende Ökosystemleistung dar, die aus unserer Sicht nur unzureichend Beachtung findet und gefunden hat.

  • Großflächige Grünräume, zu denen aus unserer Sicht auch landwirtschaftlich genutzte Felder, aber auch große Gärten, Friedhöfe, und offene, bewachse- ne Bachläufe zählen, sind momentan nicht mehr geschützt.

  • Die zusammenhängenden Grünsysteme

  • werden unterbrochen und zerstört.  Aber gerade diese Grünverbindungen stärken das ökologische System unserer Siedlungsflächen und führen auch zu einer Steigerung des Erholungswertes. Es sind wichtige Belüftungsstrecken für unser gesamtes Stadtgebiet.

  • Die aktuelle Diskussion um das Artensterben, Überhitzung von Städten, Überflutungen aufgrund von Versiegelungen zeigen, dass unsere Sorgen berechtigt sind.